g_wappen

Gemeinde

Schenna

Sie befinden sich hier: Startseite > Gemeinde > Ämter/Verwaltungseinheiten

Fahrradmobiliät

Fahrradmobiliät
WappenDas Fahrrad ist ein wichtiger Baustein, um die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Der Verkehrssektor ist in Südtirol für fast die Hälfte aller landesweit emittierten Treibhausgase verantwortlich und somit auch das größte Sorgenkind im Klimaschutz, Tendenz steigend. Innovative Lösungen auf lokaler Ebene sind gefragt.

Das Potential des Fahrrads als Alltagsverkehrsmittel ist groß: viele Wege in der Gemeinde können einfach mit dem Fahrrad oder, wenn es sich um kürzere Distanzen handelt, auch zu Fuß zurückgelegt werden. Das Fahrrad stellt eine gesunde Alternative bringt als emissionsloses, gesundes und günstiges Fortbewegungsmittel zahlreiche Vorteile mit sich. Das besonders platzsparende und effiziente Verkehrsmittel trägt direkt zur Erhöhung der Lebensqualität bei und sorgt für Verkehrsberuhigung in der Gemeinde.    

PRO-BYKE Logo Schenna

PRO-BYKE Logo SchennaDie Gemeinde Schenna beteiligt sich genau aus diesem Grund am Interreg-Projekt „Pro-Byke“, welches von der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt in Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Südtirol koordiniert wird.

Im Rahmen des Projektes wurde eine Arbeitsgruppe, das Fahrrad-Team gegründet, welche den aktuellen Stand der Fahrradmobilität in der Gemeinde erhoben hat. Dabei wurde ein Fahrradklimatest und eine Fahrrad-Tour durch die Gemeinde sowie mehrere Fahrrad-Workshops durchgeführt.

Mit der Erhebung, dem sogenannten Fahrradklimatest wurde im Herbst 2019 ein Stimmungsbild der Bevölkerung zum Radfahren in Schenna eingeholt, an dem sich mehrere Personen beteiligten und sich wie folgt äußerten:

Ca. 36% der befragten Personen sind der Ansicht, dass sich die Situation für Radfahrer/innen in den letzten Jahren verbessert hat und ca. 32% der Befragten fühlen sich mit dem Fahrrad sicher in Schenna.  Nur ca. 44% sind der Meinung, dass das Ortszentrum in Schenna gut mit dem Fahrrad erreichbar ist und nur 23% der Befragten sind der Meinung, dass die Geschwindigkeit der Autos für Radfahrer/innen angemessen ist. Ca. 21% der Befragten sind der Ansicht, dass es genügend Abstellanlagen im Dorf gibt. Ca. 45% der befragten Personen sind der Ansicht, dass Fahrräder in Schenna häufig gestohlen werden.

In einem zweiten Schritt wurde gemeinsam mit dem Fahrrad-Team der Gemeinde, den PRO-BYKE Expertinnen der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt und des Ökoinstituts Südtirol ein Maßnahmenpaket zur Förderung des Alltagsradverkehrs in der Gemeinde Schenna ausgearbeitet.

Wir setzen in unserer Gemeinde Maßnahmen zur Erhöhung des Radverkehrsanteils, um das Radfahren für die Bürger attraktiver zu machen:

Zuständig

  • Manuel Dalri (Steueramt, Lizenzamt, EDV-Verantwortlicher, Webmaster)